Pressestimmen

Die Energiewende und die aktuelle Reform des EEG sind derzeit wichtige Themen in den Medien. In unserer Rubrik „Pressestimmen" haben wir für Sie einige interessante Artikel ausgewählt.

Bild zeigt Zeitungsstapel© Knipserin – Fotolia.com

FOCUS, 30.6.14: Interview mit Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel
Im Interview mit dem Focus spricht Gabriel über die Pläne der Bundesregierung zum Verbot von Schiefergas-Fracking in Deutschland, den Rückbau der Atomkraftwerke und die Rückstellungen der Energieversorger sowie über die nächsten Schritte der Energiewende.

Deutschlandfunk, 27.6.14: „Energiewende wird global“
Der Deutschlandfunk berichtet über die Studie "Energie für Deutschland 2014" des Weltenergierats. Deutschland liege der Studie zufolge bei der Energiewende eher vorn. Das hierzulande aufgebaute Know-How sei zudem vermarktbar.

Die Zeit, 27.6.14: Die Kommission versagt auf ganzer Linie

Mehr Engagement beim Thema Energiesparen kann die Importabhängigkeit der EU merklich verringern. Doch die EU-Kommission unternimmt zu wenig Anstrengungen, kritisiert Sabrina Schulz, Klima- und Energieexpertin vom Think Tank E3G, in einem Gastbeitrag für Die Zeit.

Wall Street Journal, 25.6.14: „Der schwierige Part der deutschen Energiewende steht noch aus“
Über die weiteren Schritte der Energiewende in Deutschland berichtet das Wall Street Journal. Der Bundesregierung stehe ein „Kraftakt“ bevor, heißt es in dem Artikel. Unter anderem wird von einer Podiumsdiskussion in Berlin berichtet, bei der die Energie- und Klimaexperten Claudia Kemfert und Klaus Töpfer vor einer Verfehlung der Klimaschutzziele warnten.

Süddeutsche Zeitung, 24.6.14: Stabiler Wüstenstrom für Europa
Solarkraftwerke in Nordafrika und im Nahen Osten könnten bei kluger Planung auch Europa mit Strom versorgen, schreibt die Süddeutsche Zeitung. Sie bezieht sich dabei auf eine Studie der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich (ETH).