Bundesumweltministerin Barbara Hendricks und Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel in der Bundespressekonferenz
Energiewende

Gabriel: Wir systematisieren die Energiewende

Das Bundeskabinett hat heute weitreichende energiepolitische Beschlüsse gefasst. Sehen Sie hier das Statement des Bundesministers für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, und der Bundesumweltministerin Barbara Hendricks.
Zum Video

Wäremebildaufnahme einer Straße/Häuserzeile
Energieeffizienz

Nationaler Aktionsplan Energieeffizienz: Mehr aus Energie machen

Der Nationale Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE) bündelt kurz-, mittel- und langfristige Maßnahmen: Sie tragen dazu bei, die Energieeffizienz in Deutschland weiter zu verbessern. Mehr

direkt erfasst

Infografik Energieverbrauch
Energieverbrauch

20 Prozent weniger bis 2020

Deutschland verbraucht immer weniger Energie aus konventionellen Quellen. Ein Anfang – aber noch lange nicht genug: Denn die Bundesregierung hat sich ambitionierte Ziele bei der Senkung des Energie- und Stromverbrauchs gesetzt. Bis zum Jahr 2020 soll der Primärenergieverbrauch um insgesamt 20 Prozent sinken. Mehr

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks mit Mitgliedern der "Initiative Energieeffizienz-Netzwerke"
NAPE-Sofortmaßnahmen

NAPE: Das Wichtigste auf einen Blick

Neben den langfristigen Arbeitsprozessen für mehr Energieeffizienz setzt der NAPE auf eine Vielzahl an Sofortmaßnahmen, deren Umsetzung größtenteils ab Anfang 2015 startet. Bereits heute fiel der Startschuss für die Unternehmensinitiative Energieeffizienz-Netzwerke. Mehr

Windräder und Umspannwerk im Schnee
EEG

Bundeskabinett beschließt Novelle der Ausgleichsmechanismus-Verordnung

Bürokratieabbau, eine bessere Akzeptanz für die Kosten des Ausbaus der Erneuerbaren und eine effizientere Erhebung der EEG-Umlage auf Eigenversorger: Diesen Hintergrund hat die Novelle der Ausgleichsmechanismusverordnung, die das Bundeskabinett heute beschlossen hat. Mehr

Laden eines Elektrofahrzeugs
Elektromobilität

Deutschland auf gutem Weg zum internationalen Leitanbieter

Wie steht es um die Elektromobilität in Deutschland? Diese Frage beantwortet der gestern vorgelegte "Fortschrittsbericht 2014" der Nationalen Plattform Elektromobilität, einem branchenübergreifenden Beratungsgremium der Bundesregierung zu diesem Thema. Mehr

Matthias Wissmann, Präsident des VDA und Dr. Stephan Articus  Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetags

kontrovers Brauchen wir Sonderrechte für Elektroautos?

Zu dieser Frage äußern sich Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), und Dr. Stephan Articus, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetags. Mehr

Bahnhof mit Brücke und Zug im Hintergrund
EEG

EU-Kommission schließt Beihilfeverfahren ab

Weitestgehend grünes Licht für die Ausnahmen für Unternehmen bei der EEG-Umlage nach dem EEG 2012 – und grünes Licht für die Sonderregelungen für Schienenbahnen nach dem EEG 2014: Diese beiden Entscheidungen hat die EU-Kommission letzte Woche veröffentlicht. Mehr

Staatssekretär Dr. Rainer Sontowski und Dr. Fatih Birol, Chefökonom der IEA.
Internationales

World Energy Outlook der IEA: Globales Energiesystem vor Herausforderungen

"Der World Energy Outlook erweitert die oft nur national geführte energiepolitische Diskussion und ordnet die verschiedenen nationalen Politikstrategien in die globale energiepolitische Entwicklung ein“, sagte Staatssekretär Dr. Rainer Sontowski bei der Vorstellung des Berichts. Mehr

Service

Screenshot des Twitterkanals BAFA_Energie
Social Media

Neuer Twitter-Kanal rund um das Thema Energie: @BAFA_Energie

Ob Energieberatung, Kraft-Wärme-Kopplung oder Energiemanagement: Das neue Social-Media-Angebot bietet Aktuelles rund um die Themen Energie und Energieeffizienz sowie praktische Hinweise zu Förderprogrammen und Anträgen. Mehr

Günther Mertz, Geschäftsführer des Fachverbands Gebäude-Klima e.V.

Zitat der Woche

"Mit der Erhöhung der Energieeffizienz von Nichtwohngebäuden setzt Bundeswirtschaftsminister Gabriel auf das richtige Pferd. Denn in den rund 1,8 Millionen Büros, Schulen, Krankenhäusern und anderen Nichtwohngebäuden in Deutschland werden enorme Mengen an Energie eingesetzt - oftmals noch ineffizient. Die Maßnahmen im NAPE sind dazu geeignet, dies zu ändern."

Günther Mertz, Geschäftsführer des Fachverbands Gebäude-Klima e.V.

Bild zeigt Zeitungsstapel

Pressestimmen

Treiben Energieeffizienzanforderungen die Preise für Neubauten in die Höhe? Könnten ausgediente Kohleschächte in Zukunft eine Rolle bei der Energieversorgung spielen? Und wie können Verbraucher herausfinden, ob ihr Stromverbrauch und ihre Stromrechnung höher sind als in vergleichbaren Haushalten? Dies und mehr in den Pressestimmen. Mehr

direkt gemeldet

Immer 14-täglich: Kommende Ausgabe am Mittwoch, 17. Dezember

Das nächste Mal erscheint der Newsletter "Energiewende direkt" am Mittwoch, den 17.12.2014.