Portraitfoto von Bundesminister Sigmar Gabriel

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,
in der vergangenen Woche haben wir uns mit der EU-Kommission über Ausnahmen bei der EEG-Umlage geeinigt. Energieintensive Unternehmen, die im internationalen Wettbewerb stehen, können auch unter den neuen EU-Beihilfeleitlinien entlastet werden. Mehr

Bild zeigt Solaranlage auf privatem Hausdach

Neue Regelungen zur Eigenversorgung geplant

Mit dem neuen EEG soll es keine generelle Befreiung von selbst verbrauchtem Strom von der EEG-Umlage mehr geben, künftig sollen grundsätzlich alle einen Beitrag zu den Ausbaukosten für die Erneuerbaren Energien leisten. Gleichzeitig ist eine Bagatellgrenze für kleine Anlagen vorgesehen, so dass die meisten Privathaushalte von der Neuregelung ausgenommen bleiben. Mehr

Bild zeigt links Klaus Windhagen, Hauptgeschäftsführer des Verbandes Deutscher Papierfabriken, und rechts Dr. Holger Krawinkel, Mitglied der Geschäftsleitung beim Verbraucherzentrale Bundesverband

kontrovers
"Halten Sie es für gerechtfertigt, dass energieintensive Unternehmen weiterhin bei der EEG-Umlage entlastet werden?"

Zu dieser Frage äußern sich Klaus Windhagen vom Verband Deutscher Papierfabriken (VDP) und Holger Krawinkel vom Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv). Mehr

Bild zeigt Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel bei der Vorstellung des Berichts des Weltklimarats IPCC in Berlin

Deutschland ist Vorreiter beim Klimaschutz

Anlässlich der Vorstellung des neuen Berichts des Weltklimarates IPCC am 13. April in Berlin machte sich Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel für ein verbindliches Klimaziel von 40 Prozent weniger Treibhausgas-Emissionen in der EU stark. Mehr

Bild zeigt, ein Elektroauto, das gerade aufgeladen wird.

Förderprojekt: Elektrofahrzeuge im städtischen Lieferverkehr

Handwerker und Lieferanten machen rund ein Drittel des Verkehrs in Städten aus. Gerade hier gibt es großes Potenzial für den Einsatz von Elektrofahrzeugen. Forscher untersuchen nun, wie Elektroautos in der Praxis am besten eingesetzt werden können. Mehr

Mann installiert Erdwärmeanlage

Heizen mit Erdwärme leicht gemacht

Wer Erdwärme für sein Eigenheim nutzen will, musste bislang tief bohren oder einen großen Garten haben. Für dicht bebaute Innenstädte gab es oft keine Lösung. Ein neuartiges System spart jetzt viel Platz, so dass sich oberflächennahe Geothermie einfacher nutzen lässt. Mehr

Gruppenbild: Die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie Brigitte Zypries (Mitte) stellt das Projekt SLAM gemeinsam mit den Beteiligten aus Wirtschaft und Wissenschaft auf der Hannover Messe vor.

Projekt "SLAM - Schnellladenetz für Achsen und Metropolen" auf der Hannover Messe gestartet

Der erfolgreiche Ausbau der Elektromobilität ist ein wichtiger Baustein für die Energiewende in Deutschland. Der Aufbau eines bundesweiten Schnellladenetzes soll nun mit einem neuen Projekt vorangetrieben werden. Mehr

Bild zeigt das Muster eines Energieausweises für ein Wohngebäude

Immobilienanzeigen: Vermieter müssen ab 1. Mai Energiedaten nennen

Neue Regelung für alle Vermieter und Verkäufer von Immobilien: Ab Mai wird die Nennung von Kennzahlen aus dem Energieausweis in Immobilienanzeigen Pflicht. Das macht unterschiedliche Objekte für Mieter von Anfang an vergleichbar. Mehr

Bild zeigt von oben links nach unten rechts: Hermann Falk (BEE), Hildegard Müller (BDEW), Michael Vassiliadis (IG BCE), Hans-Joachim Reck (VKU), Hubert Weiger (BUND), Robert Busch (bne)

Zitate zum EEG-Kabinettsbeschluss

Für den Beschluss des Bundeskabinetts zum Gesetzentwurf für eine Novellierung des Erneuerbare Energien-Gesetzes (EEG) gab es Lob und Anerkennung, aber auch kritische Kommentare aus der Wirtschaft und den Verbänden. Einige der zentralen Stimmen haben wir für Sie zusammengestellt. Mehr

Bild zeigt Zeitungsstapel

Pressestimmen

Die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) ist weiter ein großes Thema in den Medien. In unserer Rubrik "Pressestimmen" haben wir für Sie einige interessante Artikel ausgewählt. Mehr

Nächste Ausgabe am 29. April 2014

Die nächste Ausgabe von "Energiewende direkt" erscheint am Dienstag, 29. April 2014.

Newsletter im PDF-Format

Laden Sie die aktuelle Newsletter-Ausgabe von "Energiewende direkt" als PDF-Datei herunter.