direkt erfasst

Die Infografik zeigt, dass der Primärenergieverbrauch in Deutschland von 2017 auf 2018 um fünf Prozent gesunken ist.

Mehr Erneuerbare, weniger Fossile: Energieverbrauch ist 2018 gesunken

Die Deutschen haben 2018 weniger Primärenergie verbraucht als im Vorjahr: Nach Schätzung der Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen ist der Verbrauch um fünf Prozent gesunken. Dazu beigetragen hat der rückläufige Kohleverbrauch. Mehr

direkt erklärt

Illustration: Erneuerbare Energien, Stromnetz und Fabrikgebäude unter einer Lupe

Was ist eigentlich ein Energiemanagementsystem?

Energiemanagementsystem – klingt kompliziert, ist es aber nicht. Wer schon einmal eine Fußballmannschaft trainiert hat, weiß, was ein solches System leistet. Wer es konkreter wissen will: bitte hier entlang. Mehr

Thorsten Herdan, Abteilungsleiter "Energiepolitik - Wärme und Effizienz" im BMWi

Zitat der Woche

"Wir begrüßen die Wahl des neuen IRENA-Generaldirektors Francesco La Camera und sind sicher, dass er die gute Arbeit der IRENA zur Unterstützung der globalen Energiewende ‎durch verstärkten Ausbau der erneuerbaren Energien im Sinne der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft erfolgreich fortführen wird."

Thorsten Herdan, Abteilungsleiter "Energiepolitik - Wärme und Effizienz" im BMWi

Bild zeigt Zeitungsstapel

Pressestimmen

Diesmal in den Pressestimmen: Photovoltaik-Anlagen, die den Schnee auf Dächern schmelzen lassen, ein neuer Rekord bei Brennstoffzellen, eine Analyse der Energiewende, staatliche Förderung für Häuslebauer und die Windturbinen der Zukunft. Mehr

direkt gemeldet

  • Großer Erfolg: SET Lab endet mit handfesten Ergebnissen

    Im Dezember ist das Programm "Start up Energy Transition Laboratory", kurz: SET Lab, erfolgreich zu Ende gegangen. Das gemeinsame Projekt von dena und BMWi hat jungen und innovativen Unternehmen ein Forum geboten, um Lösungsansätze für die Weiterentwicklung des Energiesystems zu präsentieren und mit Experten aus Politik und Wirtschaft zu diskutieren. Bei der Abschlussveranstaltung am 10. Dezember 2018 in Berlin präsentierten die Start-ups den ungefähr 100 Teilnehmern ihre Ergebnisse, zum Beispiel die Einrichtung einer digitalen Anlaufstelle für Start-ups zu regulatorischen Einzelfragen, technischen Richtlinien und Fördermöglichkeiten. Oder die Einbindung von Start-ups in die Gremienarbeit – zum Beispiel in Normierungsausschüssen.

  • E-World in Essen: Förderprogramm SINTEG zeigt Energiesystem der Zukunft

    Unter dem Motto "SINTEG vernetzt – Deutschlands Reallabore analysieren das Energiesystem der Zukunft" präsentieren Expertinnen und Experten aus ganz Deutschland am SINTEG-Stand Musterlösungen einer digitalisierten, nachhaltigen Energieversorgung. Außerdem erwarten die Besucher drei Fachforen, bei denen aktuelle Themen der Energiewirtschaft diskutiert werden: "SINTEG flexibilisiert – Wo stehen wir bei den marktlichen Flexibilitätsmechanismen?" (05.02., 10-11 Uhr); "SINTEG connects – Update for the Energy Transition made in Germany" (Vortragssprache: Englisch, 06.02., 10-12 Uhr); "SINTEG macht´s vor - Erfahrungen aus den Reallaboren der Energiewende" (07.02., 11-12 Uhr). Die Messe "E-world energy & water" findet vom 5. bis 7. Februar 2019 in Essen statt und gilt als Branchentreffpunkt der europäischen Energiewirtschaft. Der SINTEG-Stand befindet sich in Halle 5, Stand 530.

  • Frisch gewählt: neuer Generaldirektor der IRENA

    Der Italiener Francesco La Camera wird für die nächsten vier Jahre neuer Generaldirektor der Internationalen Agentur für Erneuerbare Energien (IRENA). Er wurde am 13. Januar 2019 bei der 9. IRENA-Versammlung in Abu Dhabi gewählt. Die IRENA mit Hauptsitz in den Vereinigten Arabischen Emiraten ist die weltweite Stimme für erneuerbare Energien. Mit Forschung und Analyse unterstützt sie die Mitgliedstaaten beim Ausbau der Erneuerbaren.

Kommende Ausgabe am 12. Februar 2019

Die nächste Ausgabe des Newsletters "Energiewende direkt" am Dienstag, den 12. Februar 2019.